Die heurige groß angelegte Abschnittsübung woran alle sechs Freiwilligen Feuerwehren unseres Abschnittes teilnahmen war ein voller Erfolg. Im Schloss an der Eisenstraße, ein Objekt im Ortsteil Zell war laut Übungsannahme im Dachgeschoss in der Lüftungszentrale ein Brand ausgebrochen.

Mit 96 Mann und 16 Fahrzeugen rückten die ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehren an. Durch das verwinkelte Gebäude stellte das Übungsobjekt besonders für die 7 Atemschutztrupps eine Herausforderung dar. Auch der optimale Aufstellplatz für so viele taktische Einsatzfahrzeuge ist besonders in diesem Ortsteil kein leichtes Unterfangen.

Zur Versorgung mit dem notwendigen Löschwasser konnten die umliegenden Bäche optimal genutzt werden. Hieran sieht man, wie wichtig die Saugstellen sind und dass diese immer frei zugänglich und gewartet sein müssen.

Unter strengen Augen der Übungsüberwachung, der Politik und Medien konnten die Feuerwehren aber wieder einmal zeigen, wie gut sie aufgestellt und ausgebildet sind und wie gut sie zusammen arbeiten.





























Noch ein paar Infos

Eingesetzte Feuerwehren:

FF Waidhofen/Ybbs – Stadt
FF St. Georgen/Klaus
FF St. Leonhard/Wald
FF Waidhofen/Ybbs – Wirts
FF Windhag
FF Zell/Ybbs

Übungsbeobachter:

BR Werner Pießlinger
ABI Johann Neubauer

Vizebürgermeister Armin Bahr
STR Erich Leonhardsberger
GR Leopold Stockinger
GR Christian Pechhacker
GR Gjavit Shabanaj

Für die Übung und deren Ausarbeitung verantwortlich: Abschnittskommandant BR Josef Rauchegger (FF Zell/Ybbs)

Vielen Dank an Johannes Scheiblauer vom Schloss an der Eisenstraße für die zur Verfügung Stellung des Übungsobjektes. Auch vielen Dank an die Anwesenheit der regionalen Medien mit der Bitte um eine positive und objektive Berichterstattung.


 

Freiwillige Feuerwehr Zell/Ybbs

Sergius Pauserstr. 6
3340 Waidhofen/Ybbs
Tel.: 07442/52 352